Den rechts nebenstehenden Folgen kann durch gezielte
psychotherapeutische Verfahren bzw. durch Maßnahmen der
psychologischen Beratung begegnet werden:

Ängste und Vorannahmen abbauen
Sicherheit & Vertrauen fördern
Kommunikation | Kooperation | Führung optimieren
Psychische Belastungen reduzieren
Umgang mit Extrem-Situationen und Druck
Motivations- und Belohnungssysteme
Leistungsfähigkeit und Motivation
Zielorientierung & Einsatzbereitschaft
Selbstverantwortung & Selbstwirksamkeit
Produktivität | Mitarbeiter-Erfolg | Projekterfolg
Freude und Selbstvbestätigung durch Leistung
Burnout und Boreout vorbeugen
"Innerer Kündigung" begegnen
Umgang mit Mobbing
Wenn das Wochenende zum Entspannen nicht mehr reicht
Wenn der Körper reagiert, weil die Seele nicht beachtet wird
Krankenstand reduzieren etc.
Das Leistungsangebot richtet sich an Unternehmen, deren verantwortliche Führungskräfte
wissen, dass Unternehmenserfolg grundsätzlich immer, neben anderen Faktoren, in besonderem
Umfang von der Leistungskraft der Mitarbeiter/innen getragen wird und die sich in der Lage
sehen, im Problemfall durch entsprechende Maßnahmen danach handeln zu können.

Diese Leistungskraft ist von vielen Einflussfaktoren, insbesondere von Emotionen, Denkmustern
und sozialen Befähigungen, abhänging und nicht bedingungslos, unerschöpflich, zu jeder Zeit
bzw. in jeder Situation abrufbar.

Es handelt sich bei der erwähnten Leistungskraft der Mitarbeiter/innen eines Unternehmens also
keineswegs "nur" um eine "interne oder externe Ressource", die bedarfsgemäß frei nach
Belieben und unabhängig von jedweder Beachtung der Rahmenbedingungen als verfügbarer
Produktionsfaktor hin- und her-geschoben werden kann.

So zeigen Mitarbeiter/innen häufig, und dies mit steigender Tendenz, deutliche Symptome der
Überforderung, Erschöpfung und Resignation. Die Folgen davon zeigen sich häufig beispielsweise
in erhöhtem Krankenstand, der Haltung der "inneren Kündigung", Angststörungen,
Vermeidungsstrategien, Panik-Attacken, Depressionen, Burnout, psychosomatischen Symptomen
etc. und wirken sich nachteilig auf die Erfolgsfaktoren des Unternehmens aus.

Hierzu nur einige wenige Folgen von Überforderung, Erschöpfung, Resignation:

•  Vermeidungsstrategien
•  Entscheidungsangst
•  Handlungsunsicherheit
•  Kommunikationsbarrieren
•  Schwierigkeiten in der Mitarbeiter-Führung/-Leitung/-Begegnung
•  Unklare Zielvorgaben, unzureichende Begründungen, unsichere Kommunikation
•  Angst vor Verantwortung | Übersteigerte Absicherung von Entscheidungen
•  Begrenzung der Kommunikation/Kooperation bei Ablehnung von Kolleginnen/Kollegen
•  Mobbing von Kolleginnen/Kollegen
•  Beschränkung des Arbeitseinsatzes auf das Notwendigst ("Dienst nach Vorschrift")
•  Vermeidung direkter Kontakte zu Vorgesetzten/Kolleginnen/Kollegen
•  Rückzug aus direkter mündlicher Kommunikation zu Gunsten schriftlicher Korrespondenz
•  Erhöhter Krankenstand wegen Überforderung, Erschöpfung, Versagensängsten, Resignation
•  Gefühl der Vereinsamung und der Nicht-Beachtung
•  Leistungsabfall | Rückgang der Produktivität | ansteigende Fehler-Häufigkeit
•  Abgleiten in die Vermeidungs-Angst-Versagens-Spirale
•  Negativ-Beurteilung durch Vorgesetzte | Kunden
•  Burnout etc.
Therapie | Beratung für Unternehmen
• Für private Klienten/Patienten
PSYCHOTHERAPIE & BERATUNG
                                                       
Joachim Maria Franzen

Heilpraktiker für Psychotherapie
Staatl. Zulassung gem. Heilpraktikergesetz
Einzel-, Paar-, Gruppen-, Projektteam-Settings
Klienten: Privat-Personen und Unternehmen
Praxis-Termine, Büro-Termine, Hausbesuche

Psychotherapie und psychologische Beratung
Klienten- und patientenorientierte Verfahren
Therapie-Freiheit und Unabhängigkeit
Begleitung von Veränderungsprozessen